Expert

Dr. Eckhard Schulte

Leiter Portfoliomanagement & Vorstand Dr. Eckhard Schulte

Dr. Schulte ist Vorstandsvorsitzender und Gründungspartner von MainSky. Er verantwortet seit Gründung der Gesellschaft 2001 den Bereich Portfoliomanagement.

Dr. Schulte ist ausgewiesener Experte für makroökonomische Analysen und den Rentenbereich. Vor der Gründung von MainSky war er bei Dresdner Kleinwort Wasserstein, der Investmentbank der ehemaligen Dresdner Bank für Anleihenstrategien und volkswirtschaftliche Analyse zuständig. Zuvor hat er bei der japanischen 'Industrial Bank of Japan' als Chief Econmomist & Fixed Income Analyst insbesondere asiatische Investoren beraten. Dabei hat er längere Zeit in Tokio verbracht. Dr. Schulte hat Volkswirtschaftslehre an der Universität Mainz studiert und anschließend am Forschungsinstitut für Wirtschaftspolitik e.V. promoviert.

Zur MainSky Profilseite Kontakt aufnehmen

Warten auf bessere Daten

Keiner der von uns beobachteten Frühindikatoren deutet auf eine Wende zum Besseren im Industriesektor der entwickelten Volkswirtschaften hin. Auffällig ist, dass in den letzten Monaten die Konjunkturschwäche die USA voll erfasst hat, nachdem diese sich zunächst recht lange dem globalen Abschwung entgegenstemmen konnten. Lediglich für einige Volkswirtschaften der…
Weiterlesen

Christine Lagarde an der EZB-Spitze? – Eine ausgezeichnete Wahl!

Christine Lagarde ist für die Nachfolge von Mario Draghi als Präsident der EZB nominiert – dies wäre eine ausgezeichnete Wahl und eine gute Nachricht für alle, denen eine weitere Integration Europas am Herzen liegt.  In den nächsten Jahren werden insbesondere zwei Themen die EZB bewegen. Zum einen geht…
Weiterlesen

Powell-up!

Die Verlangsamung im globalen Wachstum zusammen mit den Kursstürzen an den Aktienmärkten im vierten Quartal 2018 hat bei den großen Notenbanken einen drastischen Kurswechsel ausgelöst. Zudem hat die Annährung im Handelsstreit zwischen den USA und China für Entlastung gesorgt. Die Fundamentaldaten hingegen haben sich auch in den ersten…
Weiterlesen

Im neuen Liquiditätsregime

Mit dem Ende der Anleihekäufe der EZB im Dezember 2018 werden die Finanzmärkte endgültig im Regime abnehmender Liquidität angekommen sein. In Verbindung mit der Verlangsamung der globalen Wachstumsdynamik sowie den schwelenden Handelskonflikten bleiben die Rahmenbedingungen herausfordernd. In der Konsequenz ist weiterhin mit großen geografischen und sektoralen Performanceunterschieden zu rechnen….
Weiterlesen