Expert

Dr. Eckhard Schulte

Leiter Portfoliomanagement & Vorstand Dr. Eckhard Schulte

Dr. Schulte ist Vorstandsvorsitzender und Gründungspartner von MainSky. Er verantwortet seit Gründung der Gesellschaft 2001 den Bereich Portfoliomanagement.

Dr. Schulte ist ausgewiesener Experte für makroökonomische Analysen und den Rentenbereich. Vor der Gründung von MainSky war er bei Dresdner Kleinwort Wasserstein, der Investmentbank der ehemaligen Dresdner Bank für Anleihenstrategien und volkswirtschaftliche Analyse zuständig. Zuvor hat er bei der japanischen 'Industrial Bank of Japan' als Chief Econmomist & Fixed Income Analyst insbesondere asiatische Investoren beraten. Dabei hat er längere Zeit in Tokio verbracht. Dr. Schulte hat Volkswirtschaftslehre an der Universität Mainz studiert und anschließend am Forschungsinstitut für Wirtschaftspolitik e.V. promoviert.

Zur MainSky Profilseite Kontakt aufnehmen

Im neuen Liquiditätsregime

Mit dem Ende der Anleihekäufe der EZB im Dezember 2018 werden die Finanzmärkte endgültig im Regime abnehmender Liquidität angekommen sein. In Verbindung mit der Verlangsamung der globalen Wachstumsdynamik sowie den schwelenden Handelskonflikten bleiben die Rahmenbedingungen herausfordernd. In der Konsequenz ist weiterhin mit großen geografischen und sektoriellen Performanceunterschieden zu rechnen….
Weiterlesen

Auf der Kippe?

In den letzten Wochen haben die Risiken für die Finanzmärkte weiter zugenommen. Die globale Wachstumsdynamik verlangsamt sich, die US-Notenbank hält an ihrem Zinserhöhungskurs fest und der europäische Bankensektor bleibt im ‚Krisenmodus‘. Wir tragen dem Rechnung, indem wir die Risikoauslastung in den MainSky-Portfolien weiter reduzieren und Aktien leicht untergewichten….
Weiterlesen

Rentenstrategie unter Druck aus Italien

An den Rentenmärkten ist derzeit guter Rat teuer – die Eskalation der politischen Situation in Italien hat alle für alle Rentenmarktsegmente zu den typischen Risk-on/Risk-off Mustern geführt und – zumindest temporär – alle strategischen Positionierungen ins Leere laufen lassen. Nachdem die neue Regierung in Italien nun im Amt…
Weiterlesen

Moderate Risikoreduktion angezeigt

In den letzten Wochen haben sich wichtige Finanzmarktparameter verschoben. Zum einen haben wir unsere Einschätzung über die US-Notenbank revidiert und erwarten nun, dass das Federal Reserve die Zinsen schneller und weiter erhöhen wird, als bislang angenommen. Damit sollte sich die US-Zinspolitik zusehends zu einem Belastungsfaktor entwickeln. Zum anderen…
Weiterlesen