Expert

Dr. Eckhard Schulte

Leiter Portfoliomanagement & Vorstand Dr. Eckhard Schulte

Dr. Schulte ist Vorstandsvorsitzender und Gründungspartner von MainSky. Er verantwortet seit Gründung der Gesellschaft 2001 den Bereich Portfoliomanagement.

Dr. Schulte ist ausgewiesener Experte für makroökonomische Analysen und den Rentenbereich. Vor der Gründung von MainSky war er bei Dresdner Kleinwort Wasserstein, der Investmentbank der ehemaligen Dresdner Bank für Anleihenstrategien und volkswirtschaftliche Analyse zuständig. Zuvor hat er bei der japanischen 'Industrial Bank of Japan' als Chief Econmomist & Fixed Income Analyst insbesondere asiatische Investoren beraten. Dabei hat er längere Zeit in Tokio verbracht. Dr. Schulte hat Volkswirtschaftslehre an der Universität Mainz studiert und anschließend am Forschungsinstitut für Wirtschaftspolitik e.V. promoviert.

Zur MainSky Profilseite Kontakt aufnehmen

Ausblick 2020 – Gewinndynamik als Kurstreiber für Aktien

Trotz sinkender Unternehmensgewinne konnten die globalen Aktienmärkte in diesem Jahr auf Kosten steigender Bewertungen eine deutlich positive Performance erzielen. Für das nächste Jahr nun zeichnet sich eine langsame Verbesserung des Wachstumsumfeldes und damit eine Zunahme der Gewinnerwartungen ab. Wichtige Zentralbanken dürften ihre Geldpolitik unverändert belassen und in der…
Weiterlesen

Buy british – Sieg der Tories als Befreiungsschlag für britische Aktien

Mit der absoluten Mehrheit der konservativen Tories mit Boris Johnson an der Spitze ist eines klar: Der Brexit wird kommen, und zwar mit hoher Sicherheit spätestens am 31. Januar 2020! Und so paradox es auch klingt: diese Tatsache ist die beste, die dem britischen Aktienmarkt seit langem, konkret…
Weiterlesen

Neuer Name, bewährte Strategie – Der MainSky Macro Allocation Fund

In den vergangenen Jahren hat sich das Kapitalmarktumfeld entscheidend verändert. Die ultraexpansive Gelpolitik hat nicht nur zu einer Renditeschmelze an den Anleihemärkten geführt, sondern auch die Korrelationen zwischen den Asset-Klassen nachhaltig verschoben. Attraktive risikoadjustierte Returns lassen sich unter diesen Bedingungen in erster Linie mit flexiblen Strategien über die…
Weiterlesen

Diplomatin Lagarde, bitte übernehmen Sie!

Christine Lagarde übernimmt die Europäische Zentralbank in einer Zeit, in der der geldpolitische Spielraum weitgehend ausgereizt und der Rat tief zerstritten ist. Sie dürfte deshalb zunächst deutlich diplomatischer als ihr Vorgänger agieren und sich darum bemühen, die Interessen im EZB-Rat zumindest auszugleichen. Allerdings wird es kein Zurück zum…
Weiterlesen