MiFID II: MainSky übernimmt Research-Kosten

MainSky wird die anfallenden Kosten für Research, welche unter die MiFID II-Regelung fallen, vollständig tragen. Auch wenn bei MainSky der Fokus auf der Erstellung von eigenem Research liegt, greift die Gesellschaft ebenfalls auf externes Research zu, um optimale Ergebnisse für die Portfolien zu erreichen. „Die hierbei anfallenden Kosten werden von der Gesellschaft getragen, um für unsere Kunden die bestmögliche Performance zu erzielen“, sagt Jürgen Ganßleben, COO von Mainsky.

Weitere Informationen:
Eckhard Schulte, Vorstand
MainSky Asset Management AG, Reuterweg 49, 60323 Frankfurt am Main
Tel. 069 / 150 49 680-0
schulte@mainsky.de
www.mainsky.de

Neuigkeiten direkt in Ihre Inbox

Artikel an Ihre E-Mail-Adresse bekommen und am PC oder Smartphone abrufen.

Blogpost abonnieren

Dr. Eckhard Schulte

Autor

Leiter Portfoliomanagement & Vorstand

Veröffentlicht am 4. Januar 2018